Mutterkuh

Fleisch

Mutterkühe verwerten unser Gras. Daraus produzieren sie nebst Fleisch auch Mist und Gülle als natürliche Dünger. Der Nährstoffkreislauf schliesst sich dadurch. Massvoll Fleisch von artgerecht gehaltenen Tieren essen, ist deshalb ökologisch sinnvoll.

Umstellung

In den letzten Jahren haben diverse Betriebe im Kanton Baselland von der Milchviehhaltung auf die Mutterkuhhaltung umgestellt.

Naturnah

Bei der Mutterkuhhaltung bleibt das Kalb von Anfang an bei seiner Mutter. In der Herde findet es immer wieder zurück zu ihr.

Stier

Bei der Haltung von Stieren in der Herde, ist viel Fachwissen erforderlich

Wohnqualität

Die Schweiz fördert die artgerechte Tierhaltung von Nutztieren. 82 % aller Kühe und Rinder profitieren von regelmässigem Auslauf ins Freie und mehr als die Hälfte sind in Ställen zuhause, die als besonders tierfreundliche gelten. Tendenz steigend!